Instagram ist aktuell eines der beliebtesten sozialen Netzwerke weltweit. Mehr als 500 Millionen aktive Nutzer nutzen die Plattform täglich. Dieser Trend ist auch bei über 25 Millionen Unternehmen angekommen, welche den Wert von Instagram als Social Media Marketing Plattform also längst erkannt haben. Im Fokus stehen Beiträge mit Bildern und kurzen Videos, die seit drei Jahren auch in Form von Karussell-Ads präsentiert werden können.

Instagram Karussell-Posts sind eines der vielversprechendsten Werkzeuge, mit denen Unternehmen Ihre Geschäftsziele erreichen können. Mit einer Studie wollten Socialinsider und Bannersnack herausfinden, was es braucht, ansprechende Karussells zu gestalten. Dazu betrachteten sie aus dem Zeitraum von Januar 2017 bis Juli 2020 insgesamt 22.360.021 Instagram-Posts, von denen 2.949.312 Karussell-Posts waren. Ihr Ergebnis: Karussell-Ads sind ein wahres Erfolgsversprechen!

Instagram Karussell-Ads werden immer beliebter

Seit der Veröffentlichung der Karussell-Funktion im Jahr 2017 genießen Karussell-Ads reichlich Beliebtheit. Insgesamt 19,44 % der Instagram Posts sind Karussell-Posts. Schon im Mai 2019 übertrafen diese den prozentualen Anteil von Videos (13,79 %). Obwohl Bilder nach wie vor die beliebteste Art von Beiträgen sind, nimmt ihre Popularität langsam ab. Die Studie geht viel mehr davon aus, dass Karussell-Posts in naher Zukunft der primäre Typ von organischen Inhalten auf Instagram sein werden. 

Höhere Engagement-Raten

Im Durchschnitt erreichen Karussell-Posts eine Engagement-Rate* von 1,92 % pro Beitrag. Bild- und Video-Ads hingegen erreichen einen Wert von 1,74 % bzw. 1,45 %. Zwar sind Bild-Karussell-Ads mit 88,8 % die gängigste Variante der veröffentlichten Karusselle, jedoch nicht die erfolgreichste: Während Bild-Karusselle eine Engagement-Rate von 1,8 % und Video-Karusselle von 1,86 % aufweisen, erreicht die Engagement-Rate bei gemischten Karussellen einen Spitzenwert von 2,33 %.

Gleichzeitig zeichnet sich der Trend ab, dass Karusselle, welche ausschließlich aus Videos bestehen, mehr Kommentare erhalten: Sage und schreibe 26,07 Kommentare pro Beitrag! Karusselle, bestehend aus Bildern und Videos, schneiden mit einem Median von 15,99 Kommentaren ebenfalls gut ab. Dieses Knowhow ist zum Beispiel besonders für das Marketing-Ziel, eine höhere Reichweite durch Interaktionen zu generieren, interessant.

Zum Vergleich: Bild-Karussell-Ads erreichen einen Median von 7,99 Kommentaren pro Post. Das sind mehr Kommentare als unter Bild-Ads (5,7), aber weniger Kommentare als unter Video-Ads (11,1).

Angesichts dieser Werte sollten Sie sich ermutigt fühlen, verschiedene Inhaltsstile und Designs auszuprobieren, mit Bildern zu experimentieren, animierte Visuals zu erstellen oder Videos unterzumischen. 

Slides

Die gängigsten Karussell-Ads haben zwei Slides (33,1 %) oder drei Slides (19,69 %). Es sind aber auch Karussell-Ads, mit einer maximalen Anzahl von zehn Slides (6,77 %). Während Karusselle mit zwei Slides eine hohe durchschnittliche Engagement-Raten aufweisen (1,9 %), schneiden Karussells mit acht bis zehn Slides noch besser ab. Werden alle zehn Slides des Karussells genutzt, liegt die durchschnittliche Engagement-Rate bei über 2 %. Karussell-Ads mit 4 Slides hingegen, scheinen mit einer durchschnittlichen Engagement-Rate von 1,7 % am schlechtesten zu performen.

Swipe Left

Durch die im Anzeigentitel hinzugefügte Beschreibung „Swipe Left“ bzw. „nach links wischen“ steigt die durchschnittliche Engagement-Rate von 1,83 % auf 2 %. Tatsächlich erhalten nur 4,9 % der Karussell-Ads diese Art von Beschreibungen, die die Nutzer zum Streichen nach links auffordern.

Karussell-Ads erhalten durch das Hinzufügen von "Swipe Left" eine höhere Engagement-Rate als ohne diese Beschreibung.

Der große Vorteil von Karussell-Ads

Wenn Sie Karussell-Posts verwenden und der Follower scrollt an Ihrem Post vorbei, zeigt Instagram ihm denselben Post ein zweites Mal – allerdings mit dem zweiten Bild oder Video des Karussells. Wenn ein Follower beispielsweise an einem normalen Beitrag auf Instagram vorbei scrollt, wird der Beitrag nicht mehr im Feed auftauchen. Karussell-Ads bieten somit vielfältige Möglichkeiten, den Followern Inhalte zu präsentieren und gleichzeitig eine zweite Chance, wenn sie nicht auf ihr erstes Bild bzw. Video des Karussells reagiert haben.

Vermeiden Sie dennoch, dass es sich bei jedem Ihrer Beiträge um Karusselle handelt. Das könnte Ihre Follower überfordern. Gleichzeitig erfordert diese Tatsache die Erstellung von zu vielen Inhalten. Setzen Sie Ihre Karussell-Posts also strategisch ein und mischen Sie diese regelmäßig mit einzelnen Bild- oder Video-Beiträgen.

Fazit

Karussell-Posts sind eine großartige Möglichkeit, eine Reihe von gruppierten Produkten, Momentaufnahmen von Veranstaltungen oder einen mehrstufigen Prozess zu präsentieren. Verwenden Sie Karussell-Posts, um einen Blick hinter die Kulissen zu bieten, ein Update oder eine kleine Preview zu Veranstaltungen zu geben. Die Möglichkeit, zehn ausgewählte Bilder oder Videos zu präsentieren, bietet Unternehmen große Potentiale. Inspirieren Sie also Ihr Instagram Publikum, indem Sie mehrere Bilder anbieten und den Vorhang Ihres Unternehmens somit so weit hochziehen, sodass dieses einen kleinen Blick hinter Ihre Kulissen werfen kann.

* Socialinsider definiert das Gesamtengagement als die Summe von Likes und Kommentaren. Die Engagement-Rate bezieht sich dabei auf das Engagement pro 100 Follower.

In unserem Beitrag über Instagram im B2B-Marketing erhalten Sie weitere wertvolle Tipps zu Zielen im B2B-Instagram-Marketing sowie zu fatalen Fehlern, die Sie unbedingt vermeiden sollten.