Social Media Management Tools – Ein Vergleich

/Social Media Management Tools – Ein Vergleich

Social Media Management Tools – Ein Vergleich

Facebook, LinkedIn, Xing, Instagram, Google+ – bei jedem Netzwerk ein neues Profil, in das man sich extra einloggen muss. Das kostet wertvolle Zeit. Deshalb wurden Tools wie Hootsuite, Buffer oder Sometoo (= Social Media Tool) erfunden. Sie sollen die Organisation und Koordination der eigenen Social Media Kanäle erleichtern.

Die drei genannten Management-Tools sind dabei natürlich nicht die einzigen Angebote, es gibt viele mehr. Was jedoch alle gemeinsam haben sind die folgenden Ziele: Die Arbeit soll erleichtert werden, gleichzeitig Zeit sparen und zudem die Grenzen zu den Kunden überwinden und die Kommunikation mit ihnen vereinfachen.

Die 3 Tools Hootsuite, Buffer und Sometoo besitzen grundsätzlich dieselben Grundlagen: Man kann seine Netzwerke synchronisieren, Posts vorausplanen, die Kommentare werden übersichtlich angezeigt und man kann über diese (einer zentrale Plattform) mit dem Zielpublikum interagieren. Zudem besitzt jedes Tool die Eigenschaft relevante Themen oder Personen zu beobachten und analysieren.

Ähnlichkeiten gibt es auch bei dem Erwerb der Tools. Die Kanäle, die man synchronisieren kann unterscheiden sich jedoch geringfügig bei jedem Angebot.

Buffer Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, app.net
Hootsuite Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, Instagram
Sometoo Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing

Alle drei Tools bieten eine kostenlose Testversion an, wobei dort die Anzahl der sozialen Netzwerke und teilweise der Posts beschränkt ist. Die nächste Version ist besonders für KMUs geeignet. Die 3. und weitläufigste Version hingegen für Großunternehmen mit mehreren Abteilungen, die es zu koordinieren gilt. Zudem stehen in den Tools die Analyse- und Statistikfunktion zur Verfügung. Damit kann man das eigene Social Media Wachstum visuell verfolgen und u.a. die User Interessen präsentiert bekommen.

Ein Vorteil von Sometoo und Hootsuite ist, dass sie nicht computergebunden bzw. als App verfügbar sind. Weiterhin kann man in Hootsuite seine Suchfunktionen näher auf den Standort und die Sprache einstellen. Dies hilft dem Tool individuelle und anpassbare Kampagnen zu starten. Ebenso wie Hootsuite unterstützt auch Sometoo die Verbreitung von RSS-Feeds. Sometoo besitzt außerdem das sogenannte „Affiliate Programm“ über welches man hier mehr erfahren kann. Buffer zeigt hingegen noch Entwicklungsbedarf auf, da es beispielsweise kein Dashboard besitzt, wodurch das steuern der Kanäle erschwert wird. Auch die Übersicht über bereits veröffentlichte Posts ist nicht verfügbar.

Was man bei all der Erleichterung in der Koordination und Einheitlichkeit nicht vergessen sollte, ist, dass man seine Nachrichten den Social-Media-Kanälen individuell anpassen muss. Nicht jeder Kanal eignet sich beispielsweise für das Posten von Bildern (weniger bei Twitter eher bei Facebook). Auch die Zeichenanzahl variiert von Plattform zu Plattform. Außerdem sollte das große Ziel nicht sein ausschließlich Inhalte zu veröffentlichen, sondern einen Dialog mit den Abonnenten aufzubauen. Likes und Kommentare führen weg von der Einwegkommunikation hin zum lebendigen und erfolgreichen Austausch mit den Kunden.

Von | 2016-05-17T07:30:00+00:00 17.5.2016|Facebook, Monitoring, Social Media, STARTSEITE, Termine, Twitter|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Tarifinnovationen bei Hootsuite 23. November 2016 um 11:05 Uhr- Antworten

    […] Wechsel zwischen den Tarifen ist nun ebenfalls noch effektiver durchführbar. Hier erfahren Sie mehr im Vergleich der Social Media Mangement Plattformen und wie Hootsuite dabei […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Betamodus GmbH hat 4,65 von 5 Sterne | 6 Bewertungen auf ProvenExpert.com