Facebook Lead Ads erweitert

/Facebook Lead Ads erweitert

Facebook Lead Ads erweitert

Facebook Lead AdsFacebook Lead Ads entwickeln sich seit der Einführung vor ein paar Monaten zu einem Erfolgsformat. Werbetreibende können direkt in der Anzeige ohne Medienbruch Kundendaten erheben, beispielsweise zur Abonnentengewinnung für Newsletter oder Printprodukte.

Soweit möglich werden Felder wie Name oder Mail-Adresse bereits  von Facebook ausgefüllt. Bislang konnte dieses Format ausschließlich auf mobilen Endgeräte ausgespielt werden – nun steht es auch auf dem Desktop zur Verfügung.

Erfolgsbeispiel Mazda

Mit den Facebook Lead Ads konnte Mazda die Zahl der Kontakte um das Fünffache steigern, im Vergleich zu klassischen Facebook Anzeigen, die den Nutzer auf die Webseite führen. Gleichzeitig reduzierte sich der Preis pro Kontakt um 85%. Ähnliches berichtet Secret Escapes: der Reisevermittler konnte den Cost per Lead bei der via Facebook betriebenen Abonnentengewinnung etwa halbieren.

Einbindung in Carusell Ads

Ausgeliefert werden die Lead Ads nun für alle Endgeräte. Ausgerollt werden in Kürze weitere neue Optionen: Die Lead Ads können an das Karusselformat gekoppelt werden, das in Facebook und Instagram einen hohen Aufmerksamkeitswert zeigt. Neben der Anzeigenstrecke aus drei bis fünf Werbemotiven kann ein Lead Ad zusätzlich eingebunden werden. Eine ‚Context Card‘ liefert zusätzliche Details zu den über die Lead Ad anzufragenden Infos oder Produkte.

 

Von | 2016-01-20T17:06:51+00:00 20.1.2016|Digitales Marketing, Facebook, Mobile, STARTSEITE|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Betamodus GmbH hat 4,65 von 5 Sterne | 6 Bewertungen auf ProvenExpert.com